Wie sind wir nach Umbrien gekommen

Al onze gasten vragen ons hoe we Polmone hebben gevonden en op deze unieke plek in Umbrië terecht zijn gekomen. Lees hier ons uitzonderlijke verhaal.

Voor het eerst op vakantie naar Italië

In 1989 zijn Nico en ik voor het eerst met vrienden naar Italië op vakantie gegaan. We hadden een appartement in Toscane gehuurd en op een dag besloten we naar Orvieto te gaan om de beroemde Duomo te bekijken. Eerst zouden we echter een oud collega van ons allemaal proberen te vinden.

Op zoek in Umbrië

Ze moest in de buurt van Orvieto wonen, dus op een gedetailleerde kaart van Umbrië het plaatsje Ospedaletto opgezocht en op weg! Eenmaal in het dorpje Ospedaletto aangekomen kwamen we erachter dat het vinden van een adres ietsje anders werkt dan in Nederland. Nergens een straatnaam te vinden, maar gelukkig zagen we een vrouw lopen in haar tuin, dus vroegen we haar waar we ene S, een lange blonde Nederlandse vrouw, zouden kunnen vinden. Niemand van ons sprak Italiaans, maar ze snapte gelukkig over wie we het hadden en in rap Italiaans begon ze ons uit te leggen hoe we bij haar huis konden komen.
Nach dem Dorf sollten wir links in einen unbefestigten Waldweg biegen und dann den ersten Weg nach rechts. Wir begaben uns also mutig auf die Suche. Der Waldweg war schnell gefunden, aber der Weg nach rechts war nicht so eindeutig und sehr eng und es war unklar, ob wir irgendwohin gelangen würden. Aber wo du reinkommst, kannst du auch wieder raus, war unser Gedanke.

Gevonden!

Nach einer aufregenden Berg- und Talfahrt auf dem unübersichtlichen Weg, erschien plötzlich ein Haus aus dem Nichts. Und heraus kam tatsächlich unsere Kollegin. Natürlich fiel sie von einer Überraschung zur nächsten. "Du hier? Ja Wahnsinn, was machst du denn hier? Und du auch? Wie schön und wie lang ist es her? Kommt, ich mache Kaffee und ich stelle euch meinem Mann vor. Die Kinder kommen gleich aus der Schule, ich muss also was zum Essen kochen. Esst ihr mit? "

Twee bouwvallen

Wir sind nie wieder nach Orvieto gekommen. Es stellte sich heraus, dass sie und ihr Mann kürzlich zwei Gebäude gekauft haben, von denen sie eines wieder verkaufen mussten, um das andere ausbauen zu können. An diesem Nachmittag haben wir uns alle Zeichnungen der geplanten Bauarbeiten auf beiden Farmen angeschaut und natürlich die Ruinen besichtigt.

Polmone had een heel speciale, bijna mystieke sfeer

Die Farm, die sie behalten wollten, bestand aus zwei Häusern am Waldrand, die durch einen Bogen verbunden waren. Und die Farm Polmone, für die es bereits einen Käufer gab, lag auf einem Hügel. Zu allen Seiten völlig frei mit einem Rundumblick über ein Tal und erst weit hinten wieder Hügel. Und das alles im orangefarbenen Abendlicht am Ende eines schönen Herbsttages. Wir waren beeindruckt und haben nicht wirklich verstanden, warum sie sich für die andere Farm entschieden haben. Polmone hatte eine ganz besondere, fast mystische Atmosphäre.

Zullen wij het kopen?

Het is inmiddels twee weken later. Ik kom rond een uurtje of 7 thuis van mijn werk en Nico vertelt dat S vanmiddag uit Italië belde om te bedanken dat we langs waren gekomen en dat het zo gezellig was geweest, etc., etc. En dat ze aan het einde van het gesprek terloops liet vallen dat de verkoop van die ene boerderij Polmone niet doorging. De vrouw die er een restaurant had willen beginnen had ervan afgezien. Problemen in de familie, niet het juiste moment, kortom het ging niet door.

'Sollen wir es kaufen?", sagte Nico.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.