Lebe das Leben

4. Februar Weltkrebstag und was das für uns bedeutet

Am 5. Dezember 2003 werden wir dieses Datum nie vergessen. Der histologische Bericht über eine abgeschnittene Beule in Nicos Nacken war nicht gut. Zwei Monate später konnte die Diagnose "Chronische lymphatische Leukämie" gestellt werden. Der behandelnde Hämatologe glaubte, dass Nico noch einige Jahre haben würde. Immerhin war sein längster Patient 9 Jahre alt geworden!

Alle Puzzleteile passten für uns zusammen. Deshalb hatte er in den letzten Jahren so wenig Energie. Deshalb war er so oft krank. Deshalb bekam er eine Entzündung nach der anderen.

Es folgte ein Jahr intensiver Bearbeitung. Wir waren jeden Tag damit beschäftigt. Könnten wir noch auf Polmone leben? Können wir unsere Vermietungsaktivitäten fortsetzen? Was hängt euch allen über den Kopf? Gehst du einer Qual entgegen? Welche Behandlungen sollten Sie machen? Wirst du das sehr satt bekommen? Woran würdest du sterben? Wie wird deine Beerdigung aussehen? Buchstäblich bis zu und einschließlich der Entscheidung, seinen eigenen Sarg zu machen. Von diesem Moment an trat er zurück ins Leben und ins Hier und Jetzt.

Wir beschlossen, bei Polmone zu bleiben und unsere Vermietungsaktivitäten fortzusetzen. Nach einer kurzen Zeit der Behandlungen in den Niederlanden haben wir auch den Schritt unternommen, seine Behandlungen in Perugia fortzusetzen. Das stellte sich als sehr gute Wahl heraus, da Perugia das Zentrum für Hämatologie in Europa ist. Sehr schön in Italien behandelt zu werden ist, dass sich die Ärzte die ganze Zeit für Sie nehmen. Und nicht zuletzt, dass Sie die besten Medikamente bekommen, die derzeit erhältlich sind. Unser Leben ging weiter.

Natürlich musste Nico lernen, mit den Grenzen seiner Krankheit umzugehen. Fühle immer, dass du erschöpft bist. Viele körperliche Beschwerden. Nicht mehr in der Lage zu tun, was Sie wollen. Die Erkenntnis, dass das Leben endlich ist. Aber das bringt uns dazu, tageweise zu leben und den Tag zu genießen. Und für mich bedeutete das, dass neben einem Mann, der krank und oft so müde ist, dass er gar nicht mehr denken kann, das Laufen von Polmone größtenteils auf mich zurückzuführen war.

Aber sein Krebs hat uns so viel Gutes gebracht! Die besondere Betreuung unserer Gäste. Das Treffen mit einem Arzt, der Nico half, durch Diät und Kräuter von der Couch zu kommen. Die intensiven Kontakte mit verschiedenen unserer Gäste. Das wahre Bewusstsein der Segnungen in Ihrem Leben. Sie haben eine andere Sicht auf die Welt und was im Leben wirklich wichtig ist.

Wir sind jetzt 15 Jahre weiter und jetzt, am Weltkrebstag, haben wir eine Botschaft für alle.

Mit Krebs endet Ihr Leben nicht. Suchen Sie nach dem, was das Leben noch wertvoll macht. Lebe heute, weil niemand weiß, ob es ein „Morgen“ für dich gibt. Und mach weiter Pläne. Das Leben kann mehr für Sie bereithalten, als Sie jemals gedacht haben.

Unsere Wahl für ein Leben bei Polmone ist die beste Wahl, die wir je getroffen haben. Wir leben am schönsten Ort der Welt. Mitten in der Natur zu leben ist ein tägliches Fest. Sie hören nur das Geräusch von Vögeln, Wildschweinen, Rehen und gelegentlich von einem Auto oder Holzfäller, der gerade arbeitet. Wir atmen saubere Luft ein. Wir essen Bio-Gemüse aus unserem Gemüsegarten. Das Leben hier in Italien ist viel langsamer als das hektische Leben in den Niederlanden. Wir empfangen hier seit fast 30 Jahren die lustigsten und besonderen Gäste. Wir haben ganz besondere Freundschaften geschlossen. Es gibt uns jeden Tag Energie!

34 Kommentare

  1. Roos und Nico, ich wusste nicht, dass heute der Weltkrebstag ist. (Eigentlich nur eine seltsame Sache, als ob man feiern kann / muss!).
    Aber wenn Sie bemerken, dass Sie Krebs haben, hört Ihr Leben nicht auf. Wir haben es von Anfang an mit dir erlebt, Nico. Es gab in der Tat viele Erklärungen für alle Arten von Phänomenen. Aber auch Ihre positive Einstellung und die Art und Weise, wie Sie im Leben standen und stehen, haben Sie bis zu 15 Jahre weitergebracht, denke ich.
    Ger hat zum Glück die gleiche Einstellung. Nach vier Jahren geht es ihr sogar ein bisschen besser als vor ein paar Monaten. Gleichzeitig ist es auch verwirrend: Was ist mit? Aber wir fahren einfach mit den Dingen fort, die möglich sind.
    Es gibt viele nette Leute und Orte um uns zu genießen (und manchmal ein bisschen weit weg !!!), und Sie können eine Menge Spaß daraus machen. Das machen wir also.
    Gegen die harte Realität von Krebs im Körper kann man nicht viel unternehmen.

    Liebe grüße
    Jan

    • Netter Jan !!!! Sie wissen auch, wie man die Edelsteine aus dem Leben holt. Das ist uns aufgefallen, als wir diesen Winter kurz bei Ihnen waren. Viel Liebe für euch beide

  2. Viele Grüße von Jan Valckx.

    Hallo Nico und Roos,
    Sehr gut, um über diese schwere Krankheit nachzudenken.
    Wir alle kennen Beispiele aus unserer Familie und unserem Freundeskreis.
    Aber das Leben geht weiter und ein gründliches Bewusstsein dafür ist sehr wichtig.
    Nur wenn du wirklich durch das Leben geworfen wurdest, kannst du wirklich bewegt werden!
    Und genau das erzählt Ihre Geschichte und was wir während unseres Urlaubs im Frühjahr 2018 erlebt haben.
    Zwei Menschen, die sehr bewegt sind, Menschen, die Spaß haben und anderen Spaß machen lassen.
    Elly und ich freuen uns darauf, Polmone im April wieder zu besuchen.
    Dann können wir einen schönen Aufenthalt haben und wenn das Wetter im April genauso schön ist wie im April letzten Jahres, dann kann es nicht schief gehen!
    Am 3. April ist meine Stute Havanna gerechnet und ich hoffe wieder auf ein schönes und gesundes Fohlen.
    Wenn alles wieder gut gelaufen ist, werden wir kommen und die ganze Schönheit genießen, die Polmone und seine Bewohner zu bieten haben.

  3. Agnes Wesselius

    Hallo Roos und Nico,

    Heute war ich wegen des Weltkrebstages während des Tages der offenen Tür in unserem "Entlastungszentrum" für Krebspatienten. Wir hörten viel Weh und servierten Tassen Tee und Kaffee, empfahlen unsere Aktivitäten und ließen den Besuch schließlich mit einer schönen Rose nach Hause gehen. Ich muss Ihnen sagen, dass ich in den fünfzehn Jahren, in denen ich dort tätig war, nur wenige Menschen getroffen habe, die es sich so genau ansehen können wie Sie. Wie gesegnet sind Sie mit einem angeborenen positiven Blick, Humor und Blick auf Türen, die sich dank alledem gerade geöffnet haben. Krankheit als Chance ... meiner Meinung nach eine sehr schwierige "Lebensaufgabe", die Sie mit Elan durchführen. Chapeau!

    Liebe Grüße, Agnes

    • Liebe Agnes, was für eine sehr nette Antwort von dir. Und dass Sie gerade heute im Aufnahmezentrum für Krebspatienten waren! Wir stellen fest, dass wir sehr viel Glück gehabt haben! Und so ist es für viele andere Menschen nicht so positiv.
      Viel Liebe von uns!

  4. Mariette & Kees

    Sehr schön, das alles zu lesen und was für ein Job, den Sie von Anfang an neu aufbauen und bauen mussten! Ich bin froh, dass es dir gut geht und hoffentlich kannst du dich viele Jahre lang und die schöne Polmone genießen !!

  5. Anne Zijlstra

    Liebe Rose und Nico.

    Vielen Dank für diesen besonderen Einblick in Ihr Leben. Ich kann all diesen Optimismus und diese Lebensfreude nur bewundern und das zahlt sich seit 15 Jahren aus!
    Liebe grüße Rens und Anne

  6. Wir haben großen Respekt vor Ihrem positiven Umgang mit der Situation. Haben Sie in der letzten Woche auch über Leonardo Cenci gelesen? Er war ein Krebspatient, der eine Vielzahl von Menschen ermutigte und sich von seiner kämpferischen Haltung inspirieren ließ. Er hat eine Stiftung namens Avanti Tutta gegründet. Er nannte seine Krankheit kein Drama, sondern eine Gelegenheit. Eine Chance, den Krebs mit allem, was in ihm war, zu bekämpfen. Leider verlor er schließlich diesen Kampf, aber anstatt der 4 Monate, die die Ärzte ihm gaben, lebten sie noch 7 Jahre und liefen sogar zweimal den New York Marathon! Ganz Perugia ging zu seiner Trauerfeier im Dom.
    Sie sind für uns auch so ein Vorbild und wir hoffen, dass Sie den gemeinsamen Tag noch lange genießen können!
    Alles Liebe von Jan und Mary-Ann

  7. Wie glücklich, das fünfzehn Jahre später sagen zu können und gut, dass Sie das auch tun!
    Wünschen Ihnen viele Jahre zusammen bei Polmone oder wo auch immer. Liebe❤️

  8. Tobias Op 't Hof

    Ha die Nico und Roos:

    Was für eine wunderbar optimistische Botschaft.
    Natürlich würde ich gerne Ihre Geschichten weiterlesen.
    Ich weiß nicht, ob ich dieses Formular ausfüllen muss oder ob ich bereits auf Ihrer Liste stehe.
    Nun, nur um sicher zu gehen, nur noch einmal.

    Kuss
    Tobias

  9. Lieber Roos und Nico, was für ein schönes inspirierendes Beispiel bist du! Das Leben wirklich leben, Sie können es tun und es für tun!
    Großer Kuss für euch beide.

  10. Es macht immer Spaß, die Gazetta der Poletta zu lesen: auch die schwierigen Momente. Schon damals waren wir da.
    In der Tat, es lebe!

  11. Schöne Nachricht, Roos und Nico!

  12. Dick van der Horst

    Was für eine großartige Wahl, um diesen Artikel zu schreiben und ... was für ein großartiger Artikel. Du kannst es immer noch, Rose. Wir sehen uns in einem Monat.

    Dick (und Deisi)

  13. Schöne Geschichte Roos & Nico! Diesen Sommer kommen Dylan und ich, um das Leben mit Ihnen zu erleben!

  14. Bram & Katinka

    Liebe Rose und Nico,

    Was für eine wundervolle Geschichte mit einer Botschaft von Ihnen am Weltkrebstag!
    Sie vermitteln auch die Botschaft, dass Sie uns alle optimal geben.
    Sie haben sich wirklich dafür entschieden, bei Polmone zu bleiben, aber Sie haben sich trotzdem dafür entschieden!
    Wir wissen nicht besser, als dass Sie Nico - wo immer möglich - da sind, und dann können Sie deutlich sehen, dass Sie mit voller Überzeugung da sind und mehr erleben.
    Sie vermitteln nicht nur uns, sondern allen Gästen, dass Sie das Leben leben und es sich so lohnt! Das ist die Kraft, die Sie ausstrahlen, aber auch die Kraft erhalten, das Leben zu genießen.
    Und natürlich gibt es Momente der Aufregung, Hoffnung und Angst, aber immer wieder gewinnt die Kraft und der Wille zu leben, um daraus etwas Schönes zu machen.
    Ihre Gastfreundschaft ist so stark wie ein Haus, in dem sich die Gäste sehr wohl fühlen, was aber immer ein positiver Impuls für Sie ist.
    Du hast aus Polmone etwas Wunderbares gemacht, du bist selbst bewundernswert.
    Liebe Rose und Nico, die medizinische Wissenschaft könnte darauf hinweisen, dass der Verlauf Ihrer Gesundheit Nico heißt, ein Wunder, und eines ist klar: Die Wunder sind noch nicht vorbei!
    Wir sehen uns im September!

    • Was für eine nette, süße Antwort Bram und Katinka! Vielen Dank Und wissen Sie, dass alle unsere Gäste uns am Laufen halten. Wenn wir sehen, dass sie es genießen, dann genießen wir es auch!

  15. Anita van Andel

    Wow! Ich bin still darüber. Was für ein fantastisches Stück. Schön. Genau wie du! XXX Anita

  16. Hallo Nico & Roos,
    Die Gazetta von Polmone, was für eine großartige Initiative. Ich lese sie gerne [Frau]. Schöne Gelegenheit, um mehr über die Geschichte von Polmone zu erfahren.
    Noch schöner ist es zu wissen, dass Nico auch nach fast 16 Jahren noch leben kann. Weiter so! In der Zwischenzeit freue ich mich auf die nächsten Folgen der Gazetta.
    Liebe grüße
    Carl

  17. Lieber Roos und Nico,
    Was für eine beeindruckende Geschichte! Ich kann mir nur vorstellen, dass Sie anfangen zu erkennen, wie schön die Welt ist, wenn das Leben nicht mehr selbstverständlich ist. Gut, dass Sie uns darauf aufmerksam gemacht haben!
    Herzliche Grüße von Jolan und Ad

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.